Chiropraktik / Osteopathie Thiele I Weinstraße 4 I 80333 München I Terminvereinbarung unter Tel: 089 - 23 07 66 44

Stör­ende Ohr­ge­räusche, ganz gleich ob dauer­haft oder zeit­lich be­grenzt, sind für viele Patienten un­ange­nehm und auf Dauer nur schwer zu er­tragen. Etwa 10-15 % der Be­völk­er­ung in Deutsch­land leidet unter Tinnitus. Es betrifft sowohl Ju­gend­liche als auch Er­wachsene. Durch die zu­nehm­ende Lärm­belast­ung nimmt auch die Häuf­ig­keit des Leidens bereits im jugend­lich­en Alter zu. SAl Faustregel gilt: Je früher der Be­hand­lungs­beginn, desto besser die Prog­nose.

Chiropraktik / Osteophatie Thiele

 


Tinnitus - Wir wollen Ihnen nichts versprechen...

Aus unserer Erfahrung hat sich jedoch die Behandlung des Kopf- und Halsbereiches als besonders effektiv herausgestellt und hat in vielen Fällen Linderung oder Abhilfe geschaffen. Dabei werden sowohl die einzelnen Knochen des Schädels berücksichtigt, als auch die Bewegungen im Bereich der Kiefergelenke und des Nackens.

In Kombination mit durchblutungssteigernden Maßnahmen des Innenohres können sehr gute Behandlungserfolge erzielt werden. Die genaue Auswertung von Röntgen aufnahmen ist dabei unabdingbar und wichtig für den sehr empfindlichen Kopf- und Nackenbereich.

Welche Ursachen kann ein Tinnitus haben?

Das Symptom wird wahrscheinlich von Durchblutungsstörungen der kleinsten Innenohrgefäße ausgelöst. Jedoch gibt es auch viele andere Ursachen des Tinnitus außerhalb des Ohres:
 
  • Zervikal Syndrome (Halswirbel-Probleme)
  • Kiefergelenkerkrankungen (z.B. Gebissfehlstellungen, Zahnbeherdungen)
  • Bluthochdruck, Durchblutungs-störungen (Arteriosklerose)
  • Fettstoffwechselstörungen, Blut-armut, Zuckerkrankheit
  • Stresssituationen und psychische Belastungen spielen eine große Rolle.
  • Nebenwirkungen von bestimmten Medikamenten (z.B. Aspirin)
  • Lärmbelastungen (z.B. Disko)
  • Allergien
  • Rauchen
  • Giftbelastungen (z.B. Blei, Queck-silber, Arsen, Schwefel)
  • Umweltbelastungen
  • Tinnitus kann sich zusätzlich äußern durch Schwindel und Hörminderung. Viele Betroffene leiden unter Angst-zuständen, Konzentrations- oder Schlafstörungen und Depressionen.
Welche Ursachen in Ihrem Fall Tinnitus hervorrufen, kann nur in einer persönlichen Beratung und Analyse herausgefunden werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir hier keine allgemein gültigen Aussagen treffen können und möchten.
Mit welchen Techniken der Chiropraktik können wir Tinnitus behandeln?

Aus unserer Erfahrung hat sich die Behandlung des Kopf- und Halsbereiches als besonders effektiv herausgestellt und hat in vielen Fällen Linderung oder Abhilfe geschaffen. Dabei werden sowohl die einzelnen Knochen des Schädels berücksichtigt, als auch die Bewegungen im Bereich der Kiefergelenke und des Nackens und der HWS.

In Kombination mit durchblutungssteigernden Maßnahmen des Innenohres können sehr gute Behandlungserfolge erzielt werden. Die genaue Auswertung von Röntgenaufnahmen ist dabei unabdingbar und wichtig für den sehr empfindlichen Kopf- und Nackenbereich.

Welche Ursachen in Ihrem Fall Tinnitus hervorrufen, kann nur in einer persönlichen Beratung und Analyse herausgefunden werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass hier keine allgemein gültigen Aussagen getroffen werden können.

Für Fragen zur Behandlung von Tinnitus mittels sanfter Behandlungen aus S.O.T. und dem modernen Chiropraktik-Osteopathie Mix oder für Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular.