Chiropraktik / Osteopathie Thiele I Weinstraße 4 I 80333 München I Terminvereinbarung unter Tel: 089 - 23 07 66 44

Die Chiropraktik be­handelt Funk­tions­stör­ungen (Blockaden) des auto­nomen Nerven­systems und da­raus result­ierende Schmerz­en, die vom Be­wegung­sapparat (knöchern und muskulär) des mensch­lichen Körp­ers ausgehen.

 


 

Die Chiropraktik ist eine manuelle medizinische Behandlungsmethode, die die Gelenkbeweglichkeit und die Funktionsfähigkeit von Nervenbahnen wiederherstellt. Sie wird sowohl bei akuten Beschwerden zur Diagnose und Behandlung als auch zur Vorbeugung und zur Rehabilitation eingesetzt. In unserer Praxis in München helfen wir Ihnen zum Beispiel bei Symptomen wie Migräne,Kopfschmerzen,Tinnitus,Rückenschmerzen,Bandscheibenbeschwerden,Schulter- und Nackenschmerzen oder Knieschmerzen.

Was bedeutet "Amerikanische Chiropraktik"?

In unserer Praxis für Chiropraktik und Osteopathie wenden wir seit vielen Jahren mit großem Erfolg die fachlich besonders fundierte und seit Ende des 19. Jahrhunderts erprobte „Amerikanische Chiropraktik" an. Die Amerikanische Chiropraktik stellt eine ganzheitliche Behandlungsmethode dar, die die komplexen Funktionszusammenhänge zwischen Skelett, Muskulatur und Nervenbahnen berücksichtigt. Die Amerikanische Chiropraktik strebt nicht nur die Beseitigung von Symptomen an, sondern geht den Beschwerdeursachen auf den Grund. Die von der Wirbelsäule ausgehenden Nervenbahnen sind von zentraler Bedeutung für die von ihnen versorgten Organe. Durch Korrektur des Skelettapparates sorgt die Amerikanische Chiropraktik für funktionsfähige Nervenstränge, so dass die angeschlossenen Organe wieder einwandfrei arbeiten können.

Die Bedeutung einer sorgfältig erstellten Diagnose

Vor einer Behandlung in unserer Praxis führen wir mit Ihnen eine ausführliche Eingangsuntersuchung durch, bei der wir alle für die Behandlung wichtigen Informationen zur Krankenvorgeschichte einholen (Anamnese). Stets berücksichtigen wir Röntgen- oder MRT-Aufnahmen (Magnetresonanztomographie), um eine genaue Diagnose stellen zu können und um Gefahren und Risiken für unsere Patienten zu vermeiden (anatomische Anomalien).

Fundiertes Fachwissen als Voraussetzung für den Behandlungserfolg

Die Amerikanische Chiropraktik setzt eine umfassende Ausbildung als unverzichtbare Voraussetzung hoher Qualitätsstandards voraus. Nach unserer Überzeugung reicht der Besuch kurzer Fachlehrgänge nicht aus, um als Chiropraktiker Patienten dauerhaft erfolgreich behandeln zu können. Wir können bestätigen, dass uns erst unsere vierjährige Fachausbildung zum Chiropraktiker in die Lage versetzt hat, Symptome richtig deuten, zuverlässige Diagnosen stellen und die Beschwerden unserer Patienten zielgerichtet behandeln zu können.

Zudem basiert der langjährige Erfolg unserer chiropraktischen Tätigkeit auch auf umfassendem Wissen über die menschliche Anatomie: Als Chiropraktiker benötigen wir ein genaues Vorstellungsbild von den komplexen Wirkungszusammenhängen innerhalb des menschlichen Körpers. Wir wissen beispielsweise genau, wie ein Wirbel aussieht und wie er in die Muskulatur eingebettet ist. Nur so kann darauf geschlossen werden, in welcher Fehlposition sich ein Wirbel befindet, um die notwendige, technisch - richtige Justierung vornehmen zu können.

Einfühlungsvermögen, Erfahrung und erprobte manuelle Technik

Mit Einfühlungsvermögen, Erfahrung und einer vielfach erprobten manuellen Technik behandeln wir Patienten unterschiedlichsten Alters. Dabei setzen wir alle in der Amerikanischen Chiropraktik anerkannten Verfahren ein. Bei Bandscheibenvorfällen werden zum Beispiel „Flexionen" (Beugungen) und „Distraktionen" (Streckungen und Dehnungen) vorgenommen. Besonderer chiropraktischer Kenntnisse und Erfahrungen bedarf es bei Behandlungen der Halswirbelsäule, die wir in unserer Praxis jährlich etwa 8.000-fach durchführen.

Für Fragen über unsere Behandlungsmethoden der Chiropraktik oder Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie.

ackermann college

Das Ackermann College wurde im Jahr 1974 von Dr. W.P. Ackermann, DC, DN, HP, Stockholm gegründet. Das Dr.Ackermann-Konzept der "Strukturellen Osteopathie und Sanfte Chiropraktik" hat sich in fast 40-jähriger Lehrerfahrung und Anwendung an tausenden von Patienten bewährt.
> Mehr Informationen



dagc neu

Die Deutsch-Amerikanische Gesellschaft für Chiropraktik e.V. versteht sich als Verband für deutsche Chiropraktik mit amerikanischen Wurzeln. Wir streben danach, dass Chiropraktik in diesem Sinne als eine wissenschaftlich präzise Heilmethode mit sanften, sicheren Verfahren wahrgenommen und gelebt wird.
> Mehr Informationen

 


kb koepfe


Historie der Chiropraktik

Die ersten Zeugnisse von Manipulationen an der Wirbelsäule finden wir in den prähistorischen Höhlenzeichnungen in Point le Merd, Frankreich. Sie gehen zurück auf das Jahr 17500 v. Chr.

Seitdem können wir den Einsatz von Manipulationen in allen bedeutenden Kulturen beobachten: Chinesen, Griechen, Japaner, Ägypter, Babylonier, Hindus, Tibeter, Syrer und die Indianer Nord- und Südamerikas führten bereits Manipulationen an der Wirbelsäule durch.

>Mehr Informationen zur Historie

Philosophie der Chiropraktik

Hippokrates von Kos:

"Erlange Wissen über die Wirbelsäule, denn dies ist der Schlüssel vieler Krankheiten"

Chiropraktik ist eine Kunst, Wissenschaft und Philosophie. Sie ist keine alternative Medizin und auch keine Komplementär-Medizin. Sie ist eine eigenständige Form der medizinischen Behandlung, bei der durch Handtechniken Knochenfehlstellungen im weiteren Sinne und Subluxationen im engeren Sinne aufgehoben werden.
Das Ziel der Chiropraktik ist nicht die Heilung selbst. Das Ziel ist, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, damit sich der Körper selbst heilen kann.In der Chiropraktik wird der Körper immer als ganzes System betrachtet. Symptome sind nicht Ursache des Leidens, sondern zeigen uns den Weg zur Ursache und somit zum richtigen Therapieansatz.

Dabei folgt die Chiropraktik vier Grundregeln für die Anwendung:
  • Der Körper ist eine Einheit.
  • Der Mensch ist eine Einheit aus Körper, Seele und Geist.
  • Der Körper ist imstande, sich selbst zu regulieren, zu heilen und gesund zu erhalten.
  • Struktur und Funktion beeinflussen einander.