Chiropraktik / Osteopathie Thiele I Weinstraße 4 I 80333 München I Terminvereinbarung unter Tel: 089 - 23 07 66 44

Insbesondere Leistungs­sport­ler aber auch ge­sund­heits­bewusste Hobby-Sportler be­nötigen bei Sport­ver­letzung­en eine profes­sionelle medizini­sche Be­gleitung. Als er­fahrene Chiro­praktiker empfehlen wir Sport­lern allerdings, sich auch prophylaktisch sport­medizinisch be­treuen zu lassen, um Ver­letzungen vor­zubeug­en.

kb sportler

 


Was ist die Sportheilkunde?

Die Sportheilkunde befasst sich mit dem Einfluss von Bewegung, Sport und Training auf die Gesundheit von Menschen, aber auch mit den Folgen von Bewegungsmangel. Auf der Grundlage unserer langjährigen Erfahrungen in der wissenschaftlich fundierten Amerikanischen Chiropraktik und Sportheilpraktik unterstützen wir Sportler bei der Wiederherstellung, aber auch bei der Sicherung ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit.

Welche Aufgaben hat ein Sportheilpraktiker?

Sportheilpraktiker ermöglichen Sportlern eine sanfte medizinische Behandlung. Die Amerikanische Chiropraktik ist eine erprobte und fachlich ausgereifte manuelle medizinische Therapie, die auf Operationen und den Einsatz von Medikamenten verzichtet. Daher können wir schädliche Nebenwirkungen vermeiden, die bei Verwendung synthetisch hergestellter chemischer Präparate häufig auftreten.

Welche Behandlungen bieten wir im Rahmen der Sportheilkunde an?

Wir helfen Sportlern nach Verletzungen, ihre körperliche Fitness so schnell wie möglich zurückzuerlangen. Wir unterstützen Sie beispielsweise bei Muskelzerrungen, Bänderdehnungen oder Verrenkungen (Luxationen). 

Mit präventiven Behandlungen aus der Osteopathie und Chiropraktik beugen wir Verletzungen vor und sorgen für einen Erhalt der körperlichen Leistungsfähigkeit von Sportlern.

Eine unserer chiropraktischen Kernkompetenzen besteht in der Stabilisierung des Beckens und der Wirbelsäule. Optimale sportliche Leistungen setzen die Behandlung der oft auftretenden Beckenschiefstände voraus. Auch verschobene Rückenwirbel beeinträchtigen verschiedenste Körperfunktionen. Mit geübten Handgriffen bringen wir Knochen und Wirbel wieder in ihre natürliche Lage.

Während der chiropraktischen Behandlung einer Sportverletzung sollte kein Leistungssport betrieben werden, um unkontrollierte Belastungen der Skelettstruktur zu vermeiden. Zugelassen sind während der Behandlungsdauer nur überschaubare körperliche Aktivitäten wie Spaziergänge, zügiges Gehen und leichtes Radfahren. Fango-Massagen, Saunagänge sowie andere Tätigkeiten, die einen größeren Einfluss auf die Stimulation der Muskulatur haben, sollten neben der chiropraktischen Behandlung unterbleiben.

Welche Auswirkungen haben unterschiedliche Beinlängen?

Bei unterschiedlichen Beinlängen besteht bei sportlicher Aktivität eine Tendenz zu verstärktem Muskelaufbau der verkürzten Muskeln. Der einseitige Kraftaufbau begünstigt die Verstärkung von Fehlstellungen des Skeletts. Zu lange einseitige Körperhaltungen wie Sitzen oder Stehen sind zu vermeiden.

Unterschiedliche Beinlängen sind eine wesentliche Merkmal von Beckenschiefständen, in deren Folge es häufig zu Wirbelverschiebungen kommt. Beckenschiefstände und Wirbelluxationen werden von uns sorgfältig diagnostiziert und justiert. Begleitend zu der durchgeführten chiropraktischen und osteopathischen Behandlung erhalten von uns betreute Sportler mit Beckenschiefstand, insbesondere bei blockiertem Ileosakralgelenk und bei vorhandenen Schmerzen einen speziellen Gürtel, der das Becken zusammenhält und oft ein Training während der Behandlung ermöglicht. Dieser sogenannte „Trochantergürtel“, der in verschiedenen Größen erhältlich ist, besteht aus festem Stoff und ist aufgrund der auf der Innenseite angebrachten Filzschicht angenehm zu tragen.

Wenn Sie mehr zum Thema Sportheilkunde und das von uns angebotene Behandlungsspektrum erfahren möchten, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns auf Sie.